Über den Verein

Seit dem Jahr 2015 haben wir als loser Zusammenschluss von Freunden gemeinsam unter anderem in Berlin, Leipzig und vor Allem Potsdam
Veranstaltungen durchgeführt und bemühen uns seitdem das Kulturleben noch mehr zu bereichern. Das ganze Projekt ist seit je her nicht auf Gewinn ausgerichtet, sondern auf Solidaritätsbasis aufgebaut.
Im Jahr 2017 haben wir dann den Entschluss getroffen, unserem Projekt einen offiziellen Rahmen zu geben und haben den gemeinnützigen Verein Basskontakt e.V. gegründet.
Am 27.12.2017 fand dann mit 10 Gründungsmitgliedern unsere
Gründungsversammlung statt und seitdem sind wir Teil des ehrenamtlichen Vereinslebens in Potsdam. Mittlerweile zählt der Verein 30 Mitglieder und wir sind weiter am wachsen. Dadurch haben wir gesehen, dass mit dem Basskontakt e.V. ein belebendes Projekt entsteht welches bei Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen Anklang findet.

Wer sind wir?

Wir sind ein bunt gemischter Haufen von Individualisten, welcher sich aus verschiedensten Berufsgruppen, Interessen und Stärken zusammensetzt. Aktuell reicht die Altersspanne in unserem Verein von 17 bis 50 Jahren.
Ebenso sind verschiedenste Künstler in unserer Runde vertreten. Dazu gehören beispielsweise DJ ́s, Fotografen, Videografen, Lichtkünstler, Holzkünstler, Graffitikünstler und viele mehr. Wir sind stolz, so vielen Arten von Künstlern einen gemeinsamen Raum bieten zu können. Anfangs haben wir uns Hauptsächlich in der Techno Welt bewegt, mittlerweile spiegelt sich unser Beitrag zum Kulturleben schon in diversen Veranstaltungen, sowie verschiedensten Workshops und der Förderung einzelner Künstler wider.

Was machen wir?

Angefangen hat alles mit winzigen Open-Air Veranstaltungen. Zu Beginn gab es nur das Ziel, mit den Freunden im Freien zu tanzen und eine tolle Zeit zu haben. Ein kleiner Generator, eine Box und ein angeschlossenes Handy haben am Anfang völlig ausgereicht. Jedoch hielt das nicht lange an, die Freunde wurden mehr, die Musik kam plötzlich von DJ’s, welche selbstverständlich auch zu den Freunden zählten und vor Allem wurden die Bässe größer. Alles ist gewachsen, sowohl das Equipment, als auch der Umfang der Veranstaltungen und auch wir sind an unseren Aufgaben gewachsen. Mittlerweile befüllen wir mit unserem Equipment ein ganzes vereinseigenes Techniklager. Mitgliedertreffen können nicht mehr in Wohnungen durchgeführt werden, da es mittlerweile über 30 Mitglieder an der Zahl sind.

Unser Satzungszweck ist sowohl die Förderung der Kunst und Kultur, als auch die Förderung der Bildung. Genaugenommen die Förderung unserer Kultur: der elektronischen Musikkultur. Die Szenefremden, die das hier lesen, denken vielleicht: Ach die machen doch nur Party. Unsere Kulturszene ist jedoch wesentlich umfangreicher und die Veranstaltungen haben einen sehr hohen Anspruch. Sowohl musikalisch, konzeptionell und auch künstlerisch. Hier wird viel Arbeit in eine einzelne Veranstaltung investiert und das machen wir auch gerne. Unseren zweiten Satzungszweck, die Förderung der Bildung verwirklichen wir durch Workshops, bei denen sich die Teilnehmer mal ein bisschen austoben und reinschnuppern können. Diese werden durch unsere Mitglieder geleitet. Diese nutzen Ihre Talente in den verschiedensten Bereichen, um den Interessierten unsere Arbeit und unsere Kultur näher zu bringen. Außerdem unterstützen wir sowohl einzelne Aufstrebende Künstler, als auch Kollektive, welche noch nicht die Struktur besitzen, welche wir uns mit Basskontakt über die Jahre hart erarbeitet haben.

Wo sind wir tätig?

Hauptsächlich sind wir in Potsdam und im näheren Umland tätig. Hier sind unsere Wurzeln, hier wohnt der Großteil unserer Mitglieder. Allerdings sind wir immer offen für neue Möglichkeiten, auch in anderen Ländern und Städten ein bisschen Basskontakt-Zauber zu verbreiten. Wir waren unter Anderem bereits in Berlin und Leipzig mit unseren Veranstaltungen. Einzelne Künstler von uns treten auch im Ausland, wie beispielsweise in der Schweiz auf. Doch unser Hauptaugenmerk liegt auf Potsdam. Hier tragen wir einen beachtlichen Teil zur elektronischen Musik- und Kulturszene bei, welchen wir stetig weiter ausbauen werden.

Und warum das alles?

Man könnte sich vielleicht fragen, warum wir das alles machen. Fakt ist, dass die Freizeitmöglichkeiten in Potsdam für Jugendliche sehr begrenzt sind. Obwohl wir in einer sehr reichen Stadt leben, gibt es nicht viele Möglichkeiten, für die Abendgestaltung von Jugendlichen. Es gibt kaum Clubs, und die Auswahl die man hat ist auch nicht unbedingt für jeden der Hit. Die Techno-Szene ist einer der größten Jugendbewegungen der Welt und findet überall Anklang bei jungen und auch alten Menschen. Für uns ist es mehr als nur wilde Feierei, es geht um Freiheit, es geht darum dass jeder dabei sein kann. Keine Ausgrenzung, solange man Lieb ist. Auf unseren Veranstaltungen erleben wir Momente des Zusammenlebens, welche einem für immer im Gedächtnis bleiben. Freundschaften entstehen, unvergessliche Momente und das Tanzen hilft einem auch mal alles um einen herum zu vergessen. Leute kommen mit den verschiedensten Motiven auf unsere Veranstaltungen, aber das Ziel ist immer das gleiche: Eine gute Zeit zu haben.

Jetzt hast du Lust mitzumachen?

Wir sind stets offen für neue Ideen, Projekte und vorallem Menschen. Wir freuen uns auch verschiedenste Vorhaben mit Equipment und Helfern und Helferinnen zu unterstützen. Wir wollen weiter wachsen. Wenn du also eine tolle Idee oder vielleicht sogar schon ein laufendes Projekt hast, bei dem du Unterstützung gebrauchen könntest, dann melde dich gerne bei uns.