„Justus, turn the lights on!“

Mittels jener brachialen Aufforderung während unseres ersten Openairs zur inoffiziellen „Queen of lights“ deklariert, widmet sich unser mit bürgerlichem Vornamen eigentlich „Julius“ heißende Veranstaltungstechniker allem, woraus Kabel hängen und was nach bunt blinkenden Lichtern anzumuten sucht.

Jemand, der dir klammheimlich in der Speisekammer das „Darknet“ erfindet oder eben einfach nur eine atemberaubend kesse Lichtshow entwirft.